Endlich gibt es neues:D

Es tut mir leid, dass ich mich solange nicht gemeldet habe, aber ich bin wirklich nicht dazu gekommen.
Kommen wir erst einmal zu den drei Tagen New York!

Ich bin also am 14.08 eine Stunde nach Frankfurt geflogen und von da aus ungefähr 8 1/2 Stunden nach Newark!
Gleich am Flughafen in Hannover habe ich Vanesa getroffen, sie ist auch mit Ayusa für ein Jahr in die USA geflogen:) Wir haben zusammen eingecheckt und saßen auf dem kurzen Flug auch nebeneinander. Leider saß ich auf dem Flug von Frankfurt nach Newark neben keinem von Ayusa, weil ich irgendwie keinen reservierten Sitzplatz hatte…stattdessen saß ich neben einem Jungen und einem Mädchen von Camps (das halbe Flugzeug war von Austauschschülern besetzt). Trotzdem war der Flug, bis auf die Landung recht angenehm:) Als wir dann endlich in Newark gelandet sind und die Immigration überstanden hatten, sollte es eigentlich direkt mit dem Bus zum Hotel gehen, doch leider hatte uns das Busunternehmen vergessen! Deshalb haben wir dann insgesamt 4 1/2 Stunden auf dem Flughafen verbracht, denn es konnte ja auch so schnell kein Ersatzfahrer gefunden werden:/ Als dann doch endlich ein Bus da war, mussten wir feststellen, dass nicht alle unserer Koffer unten in den Bus passten…Als es dann endlich geschafft war, wir alle im Bus saßen und 500 Meter gefahren waren, hielt neben uns ein anderer Bus, denn…..unser Busfahrer hatte vergessen, die Klappen des Kofferraums zu schließen! Und, ein Koffer ist rausgefallen!
Es war eigentlich witzig, denn alle hatten Angst, dass es ihr Koffer sein könnte:D Vanesa und ich haben dann noch gescherzt, dass es ja nicht schlimmer kommen kann, es sei denn unser Busfahrer verfährt sich, aber das war ja EIGENTLICH nicht anzunehmen! Aber, wie es kommen musste, die eine Straße war gesperrt und unser Busfahrer weiß nicht wo lang! AAAHHHH…das war echt ein toller Tag in New York:P
Wir kamen dementsprechend auch erst spät ins Bett und mussten aber trotzdem am nächsten Morgen früh aufstehen (Treffen um 8:15).
Nach dem Frühstück (7:15-8:15) ging es los: Als erstes haben wir unseren Tour Guide aufgesammelt und sind dann zum Central Park gefahren. (Wusstest ihr, dass die Strafzettel in New York von Polizisten auf Pferden bearbeitet werden!?:D) Nach dem Central Park hatten wir 40min Zeit zum Shoppen (im Apple Store, Trump Tower, bei Tiffany’s und A&F). Wir, also Vanesa und ich, waren so gut wie die ganzen 40min bei A&F:D Danach ging es zum Lunch bei Macy’s. 2 Stunden Shoppen in China Town und auf dem Broadway folgten darauf. Als nächstes haben wir die Brooklyn Bridge passiert und Brooklyn’s Famous Ice Cream probiert! Die Kugel ist unverschämt teuer! (1Kugel: $4; 2Kugel: $6; 3Kugeln: $8) aber das Erbeereis ist echt der hamma!  Dann war schon wieder Zeit fürs Dinner im Hard Rock Café. Als wir fertig waren mit essen, konnten wir auf dem Time Square shoppen gehen:D der war so beeindruckend, obwohl wir nicht wirklich shoppen waren (wir waren so müde, das ging gar nicht;D). Dafür haben wirso nen coolen Typ gesehen, der so Bilder gesprüht hat (wie zB das: http://www.youtube.com/watch?v=ddSFfzIMJYc)! Dann war der erste richtige tag in new York auch schon vorbei.

Auch am zweiten „Sightseeing-Day“ mussten wir wieder so früh aufstehen…es ging als erstes zum 9/11 Memorial. Dort hatten wir aber leider nicht viel Zeit:/ Um 11 Uhr (!) gab es dann schon Lunch in einem bisschen komischen Restaurant am Memorial:) Nachdem ging es mit dem Bus weiter zum Hafen, um eine Bootstour zu machen. Während dieser Tour, konnten wir umwerfende Ausblicke gennießen:D zum einen auf die Skyline von New York und zum anderen auf die Freiheitsstatue!
nach diesem Trip, wurden wir nach Brooklyn gebracht, um von da die U-Bahn nach Coney Island zu nehmen. (Coney Island ist nicht mehr wirklich eine Insel, das war es mal) Dort hatten wir dann 3 Stunden Zeit, um entweder am Strand zu chillen, im Meer zu baden oder den Freizeitpark unsicher zu machen! Vanesa und ich haben erst am Strand gechillt, viele Fotos gemacht und dann sind wir eine angeblich mega coole freakshow gegangen. Die Show war aber nicht wirklich gut. Nach den drei Stunden gab es dann Salat, Pizza und Eis in einem Restaurant in New York City! Abends sind wir dann noch zum „Rock of the Top“ gefahren, um die geniale Aussicht zu genießen! Es war so hamma! Die ganzen Lichter und das Empire und…es ist unbeschreiblich schön! Leider hatten wir auch da nicht so viel Zeit…egal, es war trozdem hamma!
Damit waren die zwei Tage Sightseeing in New York auch schon vorbei. Am Samstag mussten wir (ich und die anderen drei aus meinem Zimmer) um 5 Uhr aufstehen, um pünktlich am Flughafen zu sein.
Dort haben wir dann alle eingescheckt und manche von uns mussten auch umpacken, weil sie zu viele Kilos in ihrem Koffer hatten. Das ging zum Glück für alle gut aus, auch wenn Vanesa und ich erst irgendwie unsere Flugtickets vertauscht hatten. 🙂 Die Sicherheitskotrolle in Amerika ist echt nicht angenehm…aber wir haben es alle überstanden:)

So, ich bin also von Newark fast 2 Stunden nach Asheville geflogen, um dort meine Gastfamilie zu treffen! Das erste Treffen verlief echt gut und sie sind echt nett! Ich habe von ihnen einen Hund bekommen, als Willkommensgeschenk:D voll süß!
Auch die ersten Tagen haben echt viel Spaß gemacht, auch wenn ich Samstag immer wieder im Auto eingeschlafen bin.

In Kurzform, was wir die ersten Tage gemacht haben:
Samstag, 17.08: Ankunft, Besuch einer Mall in Asheville, Essen mit Freunden
Sonntag, 18.08: „Flussfahrt“ mit so coolen Reifen
Montag, 19.08: eig wollten wir mich in der Schule anmelden, haben es aber doch nicht gemacht, erstes Tennis Training
Dienstag, 20.08: Anmeldung in der Schule, Fotoshooting von Brianna, Tennis, Libary, „Orientation“ in der Schule
und zwischendurch mussten wir noch Sachen erledigen (abholen, wegbringen usw)

Unser Flugzeug von Frankfurt nach Newark
unser Flugzeug von frankfurt nach Newark
Grönland
Grönland
wir warten auf den Bus

alle warten auf den Bus
Central Park
Central Park
Broadway: Hollister

Broadway: Hollister

Ich würde gerne noch mehr Bilder hochlade, aber leider geht das nicht:(

 

Schreibe einen Kommentar